­ŁÉŹ­ŁÉ×­ŁÉ░­ŁÉČ – Die auf industrielle Automatisierungssysteme spezialisierte IAR-Gruppe aus der Schweiz expandiert und gr├╝ndet eine Tochtergesellschaft im Gro├čraum Stuttgart. Hauptziel ist es, die selbst entwickelten Automatisierungsmodule f├╝r Be- und Entladeprozesse sowie automatisierte Sondermaschinen und Roboterzellen auf dem deutschen Markt zu vertreiben. Zu diesem Zweck soll ein Vertriebs- und Serviceteam aufgebaut werden.

„Ich freue mich sehr ├╝ber die neu gegr├╝ndete Tochtergesellschaft im Gro├čraum Stuttgart – ein Meilenstein in der Geschichte der IAR-Gruppe. Die IAR Deutschland GmbH wird f├╝r uns ein wichtiger St├╝tzpunkt f├╝r den Vertrieb unserer Produkte und Dienstleistungen auf dem deutschen Markt sein.“ So kommentiert S├ębastien Perroud, Verwaltungsratspr├Ąsident und CEO der Zofinger IAR-Gruppe, die Expansion nach Deutschland.

Verkauf von Spezialmaschinen, Roboterzellen und Automatisierungsmodulen f├╝r Be- und Entladevorg├Ąnge

Vorrangiges Ziel der IAR-Gruppe ist es, die selbst entwickelten Automatisierungsmodule f├╝r Be- und Entladeprozesse sowie das umfangreiche Know-how im Bau von automatisierten Sondermaschinen und Roboterzellen in Deutschland zu vertreiben. Die IAR Deutschland GmbH bietet den Kunden in Deutschland jedoch Zugang zu allen Produkten und Dienstleistungen sowie zum gesamten Know-how der international ausgerichteten IAR-Gruppe. Dar├╝ber hinaus kooperiert die IAR Deutschland GmbH mit dem High-Tech-Partner Tigres GmbH f├╝r die vollautomatische Oberfl├Ąchenbehandlung von Werkstoffen (Details siehe https://plasmaautomation.iargroup.com).

Aufbau eines Vertriebs- und Serviceteams unter der Leitung von Jochen Eichert

Die IAR Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Aalen im Gro├čraum Stuttgart. Von dort aus wird die Tochtergesellschaft Kunden in ganz Deutschland betreuen. „Wir sind dabei, ein Team von Fachleuten in den Bereichen Vertrieb und Service-Engineering aufzubauen“, sagt Jochen Eichert, Gesch├Ąftsf├╝hrer der IAR Deutschland GmbH. „Motivierte Fachleute, die sich in der Automatisierung auskennen und uns bei unserer Marktexpansion unterst├╝tzen wollen, k├Ânnen sich gerne bei mir melden.“

Produktionsverlagerungen, Fachkr├Ąftemangel und hohe Kosten treiben die Nachfrage

S├ębastien Perroud und Jochen Eichert sind ├╝berzeugt, dass die Nachfrage nach Automatisierungsl├Âsungen in Deutschland weiter steigen wird. Die Hauptgr├╝nde daf├╝r sind die R├╝ckverlagerung der Produktion nach Deutschland, der anhaltende Mangel an qualifizierten Fachkr├Ąften und die hohen Produktionskosten. Perroud: „Unsere Automatisierungsl├Âsungen und unser Know-how in der Industrieautomation tragen entscheidend zur Bew├Ąltigung dieser Herausforderungen bei: Produktionskapazit├Ąten k├Ânnen erh├Âht, Mitarbeiter f├╝r h├Âherwertige Arbeiten freigesetzt und St├╝ckkosten gesenkt werden.“